Handball-Stadtmeisterschaft 2017

Konrad-Adenauer-Realschule in der WestpressArena stark vertreten

In diesem Jahr nahm die Konrad-Adenauer-Realschule wieder am beliebten Handball-Stadtmeisterschaften der Schulen teil. In drei Wettkampfklassen wurden wieder um jeden Ball gekämpft.

In der WK IV waren wir sogar mit zwei Mannschaften vertreten. Die Mädchen, die einige Spielerinnen in ihren Reihen hatten, die ohne jegliche Wettkampferfahrung an den Start gingen, kämpften in jedem Spiel derart, dass sie immer mindestens ein Tor warfen. Die Jungen schlugen sich sogar so gut, dass sie am Ende 21mal in das gegnerische Netz trafen und in zwei Spielen am Sieg schnupperten.

In der WK III hatten wir leider nur einen Gegner, den „ewigen Stadtmeister“ des Stein-Gymnasiums. Auch in dieser Partie verkauften wir uns ordentlich, obwohl wir keinen Auswechselspieler besaßen. Nach 20 umkämpften Minuten stand ein 11-21 auf der Hallenuhr.

Das gleiche Duell sollte den Sieger in der WK II ermitteln. Auch hier mit wenig Spieler vertreten leiferten wir dem Stein einen erbitterten Kampf. Dass am Ende eine 10-8 Niederlage auf der Hallenuhr stand, hatte nicht nur mit der Mannschaft des Steins zu tun, gerne hätten wir den ein oder anderen berechtigten Siebenmeter bekommen.

Um auch im nächsten Jahr wieder schlagkräftige Mannschaften zu stellen, kommt gerne am Freitag, 7. und 8. Stunde, in die Sporthalle der KAR um gemeinsam mit uns zu trainieren.

.

no images were found

Der Artikel wurde am 28. November 2017 um 16.51 Uhr von J. Kneißel verfasst und ist abgelegt unter Allgemein, Sport, Veranstaltungsberichte (RSS 2.0-Feed). Schreibe einen Kommentar oder setze einen Trackback auf deine Seite.

Kommentar schreiben

unicefSchule ohne RassismusJugend debattiertQualitätsanalyse NRWQualitätssiegel Schule und Beruf