KAR-Handballer qualifizieren sich für Bezirksmeisterschaft! 

Ein wenig ungläubig blickten die Handballer der KAR am vergangenen Freitag auf die Anzeigetafel der Sporthalle an der Friedensschule: Dort war ein 34:28 zu lesen. Dass dieses Resultat gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft stand, löste großen Jubel unter den Jugendlichen aus. 
Aber von Beginn an erzählt: Als souveräner erster Stadtmeister der KAR war man an diesem Tag angereist, um zu versuchen, das Gymnasium aus Warstein zu besiegen.  

Der Gast aus dem Sauerland hatte einige Spieler in seinen Reihen, die ebendort beim Verbandsligisten spielen. Daher entstand von Beginn an ein knappes Spiel: In der Halbzeit stand es 20:11. Eine gute Zweikampfführung in der Defensive und ein konsequentes Nutzen der Lücken hielten den Gast auf Distanz. Selbst ein Kempa über Julian Lewe nach Zuspiel von Jakob Norkowski fand den Weg ins gegnerische Tor. Am Ende konnte Trainer und Lehrer Björn Klose allen Spielern Spielanteile verschaffen, ohne dass das Ergebnis in Gefahr geriet. 

Die Jungs aus dem Dreiländereck stehen jetzt aber schon vor der nächsten großen Herausforderung: 
Am 23.02. werden sie sich erneut aufmachen, um ihre Geschichte weiter zu schreiben. An diesem Tag stehen die Bezirksmeisterschaften an.

Verfasst am 23. Februar 2023 in Allgemein · Keine Kommentare

Projekt an Konrad-Adenauer-Realschule stärkt demokratische Werte

Mittwoch, 22. Februar 2023, Westfälischer Anzeiger Hamm / Uentrop/Rhynern

„Wie wollen wir zusammenleben?“

Mit dem Politworkshop „Bin ich rechts?“ war Matthias Damberg vom Hammer Theater „Treibkraft“ in den Klassen des 10. Schuljahres an der Konrad-Adenauer-Realschule zu Gast. Foto: Rother

Berge – „Die Vermittlung von demokratischen Werten und von Zivilcourage gehört zum zentralen Bildungsauftrag von Schulen.“ Tim Beyer, kommissarischer Leiter der Konrad-Adenauer-Realschule (KAR) legt gemeinsam mit seinem Kollegium großen Wert darauf, dass dies an der Schule im Dreiländereck auch gelebt wird. Im Zentrum stehe dabei immer die Frage: „Wie wollen wir zusammenleben?“, so Beyer weiter.

„Hier bieten wir unserer Schulgemeinschaft verschiedene Impulse an – nicht nur durch unsere Streitschlichter, den Klassenrat oder die aktive Schülervertretung – auch externe Partner gehören dazu“, erklärt Beyer die Vorgehensweise an der als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichneten Bildungseinrichtung.

Einer dieser externen Partner war jetzt an der Schule zu Gast: Das Theaterensemble „Treibkraft“ aus Hamm mit Matthias Damberg und Philip Grüneberg führte das Stück „Bin ich rechts?“ auf. Und Beyer bekam zum Teil begeisterte Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler. Drei Aufführungen gab es. Alle Mitglieder der Jahrgänge zehn nahmen daran teil und erlebten so die gefährliche aggressive Überzeugungswut von Rechtspopulisten sowie die Bedeutung von Zivilcourage mit.

Für die jüngeren Altersklassen hatte die KAR die Gruppe „Theaterspiel“ eingeladen. Sie führte das Stück „Der Neue“ auf. Dabei handelt es sich um ein Theaterstück rund um Miteinander, Ausgrenzung, Mobbing und Zusammenfinden in der vielfältigen Gesellschaft. Die 60-minütige Aufführung kam bei den Kindern sehr gut an, anschließend besprachen die Theaterpädagogen das Gezeigte mit den Schülern.

Für die Jahrgangsstufe acht hatte die KAR Betzavta-Trainer eingeladen. „Betzavta“ ist das hebräische Wort für Miteinander und ist ein Ansatz aus der Demokratiebildung. Dabei werden durch Übungen in der Gruppe demokratische Aushandlungsprozesse und gegenseitige Anerkennung erfahren und geübt. Das Ziel ist es, demokratische Einstellungen und Verhaltensweisen zu fördern.

Für die siebten Klassen der Schule wird es am Montag, 27. März, im Rahmen der Hammer Wochen gegen Rassismus noch eine Theateraufführung geben. Angekündigt hat sich die Gruppe „Theaterspiel“ mit ihrem Stück „Über das Leben“. Es handelt von Jugendwiderstand, die Gräuel der NS-Zeit und den Wunsch „zu latschen statt zu marschieren“, heißt es in der Ankündigung.

Mit Live-Musik, Schauspiel und Tanz taucht das Stück ein in diese bewegende Zeit, erzählt von Schicksalen, Freundschaft und Feindschaft und verdeutlicht, dass es nötig ist, jeden Tag für Demokratie und Menschlichkeit einzutreten – auch heute noch. Das Stück gewann den 1. Preis beim Jugendtheaterfestival TheaTrend 2014 in Hilden.

Schon jetzt, nachdem ein Großteil der Aktionen gelaufen sind, kann Tim Beyer ein sehr positives Fazit ziehen. Es sei nach der Corona-Zeit sehr wichtig gewesen, diese Werte des Zusammenlebens, der gegenseitigen Rücksichtnahme wieder in den Vordergrund zu rücken. „Das sind Werte, die unsere Schule immer ausgezeichnet haben“, so Beyer. jb

Unterstützung

Tim Beyer, der kommissarische Schulleiter der Konrad-Adenauer-Realschule, freut sich über die Unterstützung, die das Projekt möglich macht. „Wir sind der Stadt Hamm und Sandra Godau-Geppert vom Kommunalen Integrationszentrum sehr dankbar für die tolle Zusammenarbeit und die Finanzierung all dieser Bausteine, von denen unsere Schülerinnen und Schüler so sehr profitieren können“, so Beyer.

Verfasst am 22. Februar 2023 in Allgemein · Keine Kommentare

KAR ruft „Backen für Unicef“ wieder ins Leben

Berge Gerade erst hatte die Konrad-Adenauer-Realschule als Unicef-Schule die Rekordspende von 13000 Euro an das Kinderhilfswerk übergeben, da sind die Schüler und Eltern erneut gefordert. Die prekäre Situation im Erdbebengebiet von Syrien und der Türkei hat Unicef veranlasst, einen Nothilfe-Aufruf zu starten. Für die Schüler, Lehrer und Eltern der KAR war schnell klar: Die beliebte Kuchenbackaktion muss sofort wieder ins Leben gerufen werden. Die sieben Klassen der Jahrgangsstufen sieben und acht backen, was der heimische Ofen hergibt. Oft werden sogar gleich mehrere Kuchen gebacken. Auch können die Eltern der KAR ihre ganz persönliche Spende in der Schule abgeben lassen. Mittwochs und freitags heißt es nun Geld gegen Kuchen.

Kuchen für Unicef gibt es mittwochs und freitags an der Konrad-Adenauer-Realschule.

Foto: Horenkamp

21.02.23, Westfälischer Anzeiger Hamm / Rhynern

Verfasst am 21. Februar 2023 in Allgemein · Keine Kommentare

WA: Unicef-Sammlung erbringt 13.000,- €

Verfasst am 19. Februar 2023 in Allgemein · Keine Kommentare

Safer Internet Day: „Sicherheit für Kinder und Jugendliche im Internet“ Vortrag am 07.02.2023 um 19:00 Uhr im Forum der KAR

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns, Ihnen zwei interessante Veranstaltungen ankündigen zu können, die in Kooperation mit der Kriminalpolizeilichen Präventionsstelle und dem Opferschutz Hamm anlässlich des Safer Internet Day 2023 durchgeführt werden:

Am 07.02.2023 finden vormittags für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 Vorträge und Diskussionen zum Thema „Sicherheit im Internet“ statt. Dabei geht es u.a. um den Kinder- und Jugendschutz allgemein, den Schutz vor Missbrauch im Netz, um strafbares Verhalten und Gefahren aus polizeilicher Sicht.

Am Abend des 07.02.2023 laden wir Sie als Eltern aller Jahrgangsstufen ab 19:00 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Sicherheit im Internet“ ein.    

Geplante Themen sind: Internetkriminalität, schädliche Software; Bewusstseinsbildung zum Schutz digitaler „Werte“ und persönlicher Daten; kindgerechte Tipps zur Verhinderung schädlicher Programme; Cybergrooming – Anbahnen sexueller Kontakte durch Erwachsene bei Kindern und Jugendlichen; gefährliche Challenges im Internet; Sexting (Posten von Nacktbildern); Sextorsion (Erpressung nach Posten); Mobbing und Cybermobbing; frei zugängliche extreme Inhalte (Extremismus, Pornografie, Gewalt); Strafbare Inhalte auf Schülerhandys, Straftatbestände im Zusammenhang mit der digitalen Nutzung, Konsequenzen und polizeilichen Ermittlungsverfahren; Hinweise für Betroffene; Vorstellung aktueller Internetseiten zu den o.g. Themen sowie weitere Informationsmöglichkeiten für Schüler­_innen und Eltern.

Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen mit den Kolleg_innen des Opferschutzes und der kriminalpolizeilichen Präventionsstelle in offener Runde zu erörtern.

Unser Förderverein wird Ihnen ab 18.30 Uhr und auch nach dem Programm kalte Getränke und Laugengebäck anbieten.

Um uns die Planung zu erleichtern, bitten wir Sie, Ihre Teilnahmeabsicht über den folgenden Link anzukündigen:

https://nuudel.digitalcourage.de/Pc7ljuGXfQo7AiTP    Passwort: siehe Schulmail vom 28.01.2023

Wir freuen uns, Sie am 07.02.2023 begrüßen zu dürfen!

Für das Team der KAR

Tim Beyer
Komm. Schulleiter

Verfasst am 28. Januar 2023 in Allgemein · Keine Kommentare

unicefSchule ohne RassismusJugend debattiertQualitätsanalyse NRWQualitätssiegel Schule und Beruf