Kirchenerkundung des 6. Jahrgangs

„Kirche mit allen Sinnen erleben!“

Unter diesem Motto stand der „erste Kirchenerkundungstag“ für alle Religionsgruppen der sechsten Jahrgangsstufe.

Nach intensiver Vorbereitung im Religionsunterricht und mehreren Vorgesprächen mit den Gemeindepfarrern und Gemeindereferenten machten sich am 21. Mai 2011 neunzig Schüler/innen auf den Weg, um Kirche und kirchliches Leben in vier verschiedenen Gotteshäusern hautnah zu erleben.

Erkundet wurden dabei die St.-Reginenkirche, die Liebfrauenkirche, die Ev. Kirche in Berge und die Pauluskirche im Stadtzentrum. Mit „Ralleybögen“ und Erkundungsaufträgen für Expertengruppen ausgestattet, oder von Kirchenführern angeleitet, entdeckten die Schüler/innen ihre Kirchen von außen und innen: sie maßen ihre Kirchen aus, lernten wertvolle Kunstgegenstände von Nahem kennen, stiegen auf die Kanzel, ließen Orgeln erklingen oder bestiegen den Glockenturm …

.

.

Die Schüler/innen spürten aber auch die Nähe Gottes in der Kirche. Die Vertreter der jeweiligen Kirchengemeinde  regten die  Schüler/innen schließlich mit einer Schlussandacht zum Innehalten und Nachdenken an.

„Die Zeit verging wie im Flug. Wir hätten uns noch viel mehr anschauen können.“ So lauteten die ersten Reaktionen der Schüler/innen am Ende des gelungenen Tages. – Das war Unterricht mit „Herz, Hand und Fuß“.

Ein besondere Dank gilt den engagierten Pfarrer/innen und Kirchenführerinnen, Herrn Dunker, Frau Schmidt, Frau Grothues, Frau Bersch  und Herrn Grieshaber aus den beteiligten Kirchengemeinden.

Wir hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

Die Vertreter der Fachschaft Religion

.

Der Artikel wurde am 29. Juni 2011 um 23.05 Uhr von J. Kneißel verfasst und ist abgelegt unter Allgemein, Religion, Veranstaltungsberichte (RSS 2.0-Feed). Schreibe einen Kommentar oder setze einen Trackback auf deine Seite.

Kommentar schreiben

unicefSchule ohne RassismusJugend debattiertQualitätsanalyse NRWQualitätssiegel Schule und Beruf