Schülerbetriebspraktikum 2012

Schüler präsentieren ihr Betriebspraktikum

Wie jedes Jahr lautetet auch 2012 der Auftrag an die 9. Klassen nach Beendigung ihres Betriebspraktikums, eine Präsentation ihres Praktikumsplatzes bzw. des dahinter stehenden Berufsbildes sowie ihrer persönlich gemachten Erfahrungen zu erarbeiten.

 

Diese Präsentation dient auch der Information der Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs und einer entsprechend frühzeitigen Wahl eines geeigneten Praktikumsbetriebs. Wie schon in den Vorjahren, benutzten die Vortragenden dazu auch diesmal wieder das Präsentationsprogramm „MS PowerPoint“.

In Einzelarbeit oder in Kleingruppen setzten sich die SchülerInnen am vorangegangenen Schwerpunkttag mit ihren Erfahrungen im Praktikum auseinander. In nur knapp zwei Schulstunden schafften sie es, informative Präsentation für ihre MitschülerInnen zu erstellen.

.

.

Der aufregendere Teil des Projekts folgte am Präsentationstag. Mit mehr oder weniger Lampenfieber stellten die Praktikanten ihre Aufgaben und Tätigkeiten in den einzelnen Betrieben vor. Einige SchülerInnen brachten Anschauungsmaterialien mit und legten beispielsweise ihrer Klassenlehrerin Frau Springer zu Demonstrationszwecken einen Tape-Verband an.

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse folgten interessiert den Vorträgen, insbesondere auch deshalb, weil sie im nächsten Jahr an gleicher Stelle stehen und ihre Erlebnisse präsentieren werden. – Daher bedachten sie die Vortragenden auch großzügig mit dem ihnen gebührenden Applaus!

.

Der Artikel wurde am 21. März 2012 um 11.16 Uhr von J. Kneißel verfasst und ist abgelegt unter Allgemein, Berufswahlvorbereitung (RSS 2.0-Feed). Schreibe einen Kommentar oder setze einen Trackback auf deine Seite.

2 Kommentare zu “Schülerbetriebspraktikum 2012”

  1. Nick sagt:

    Erinnert doch stark an den Artikel vom letzten Jahr……
    http://www.kar.schulnetz.hamm.de/kar/2011/04/07/schulerpraktikum-2011/

    😀

Kommentar schreiben

unicefSchule ohne RassismusJugend debattiertQualitätsanalyse NRWQualitätssiegel Schule und Beruf