Frühlingswald-Exkursion der Klasse 6a

Der Wald im Frühling – Erstaunliche Naturerlebnisse ganz in unserer Nähe!

Eine fast dreistündige Exkursion zu den Frühlingsblühern ins Pilzholz unternahm die Klasse 6a am vergangenen Freitag.

Buschwindröschen, Scharbockskraut und Schlüsselblume blühten bei strahlendem Sonnenschein um die Wette, als die Klasse 6a das lichte Unterholz im südlichen Pilzholz auf der Suche nach frühblühenden Kräutern durchstöberte. Darüber hinaus entdeckten die Schüler zahlreiche weitere Pflanzen und Tiere, die mittels mitgebrachter Bestimmungsliteratur auch ihren korrekten Namen erhielten. Insbesondere der lichte Frühlingswald, dessen lückiges Blätterdach noch viel Licht auf den Waldboden durchlässt, ist stets ein lohnendes Ausflugsziel – nicht nur für angehende Botaniker!

Einen kleinen Eindruck von dieser „Tour de Natur“ bietet die nachfolgende Bilderserie:

.

.

Verfasst am 2. Mai 2013 in Allgemein, Klassenfahrten & Ausflüge, Naturwissenschaften · Keine Kommentare

Der W´ooge – Blog 2012

Statt Postkarten! 😉

Die „digitale Flaschenpost“ …

Der 5. Jahrgang der Konrad-Adenauer-Realschule verbringt seine erste Klassenfahrt vom 07. bis 11. Mai 2012 auf der sonnigen Nordseeinsel!

Die Insel-Abenteuer der Klassen 5a, 5b und 5c werden wieder gebührend dokumentiert – via Törn-Galerie und Weblog!

Für alle Daheimgebliebenen gibt es – wie schon im vergangenen Jahr – auch 2012 wieder den „virtuellen Inselboten“, unseren Weblog direkt aus dem „Haus am Meer“. – Alle Törnteilnehmer wünschen viel Spaß beim Lesen!

.

Montag, 07.05.2012

  • Abfahrt im frühen Morgengrauen an der KAR – 5:00 Uhr ist eine echte Herausforderung … nicht nur für Schüler und Taxifahrer!
  • Nach 2 Stunden knurrt der Magen! – Zeit für eine ausgiebige Frühstückspause! – Dann Weiterfahrt nach Harlesiel: Aussteigen und Ausladen …
  • Um 11:30 Uhr legt die Fähre Richtung Wangerooge ab. – Sonnenschein! 🙂
  • Begleitet von grünen Bojen und Seehunden erfolgt eine für viele Schülerinnen und Schüler spannende Überfahrt, die trotz mäßig rauer See ohne Komplikationen ablief.
  • 13:00 Uhr: Ankunft im Haus am Meer – „Wo ist der Strand???“ – „Mit wem bin ich nochmal auf einem Zimmer?“ – „Müssen wir auch heute Abend schon Tischdienst machen?“ – „Haben Sie mal die Nummer meiner Eltern für mich?“, …
  • Bezug der Zimmer und Erkundung des Hauses – es gibt Kuchen!  🙂
  • Bis zum Abendessen toben sich die Mädchen und Jungen beim Fußballspielen, Kickern, Burgenbauen und, und, und aus …
  • Ein Abendessen mit „Akustikset“ führt dazu, dass die Schülerinnen und Schüler ein wenig eher die Federn grüßen dürfen, um für den morgigen Tag Kräfte zu sammeln! 😉
  • Bei Sonnenschein klingt der Abend aus – und auch das Meer zieht sich langsam zurück …

.

Dienstag, 08.05.2012

  • Ein Tag voller Ereignisse wartet auf die 90 Abenteurer, die mit Musik und Tanz in den Tag starten.
  • Beim Frühstück um 08:00 Uhr mit Früchtemüsli, Brötchen, Käse, Wurst und Nußnougat-Creme ist für jeden Geschmack etwas dabei! – Man kann es aber auch miteinander kombiniert essen!
  • Die erste Wattwanderer-Gruppe (5c) macht sich auf den Weg in den Nationalpark Wattenmeer. Böse Zungen behaupten, dass Wattwürmer sogar auf (Lehrer-) Hände urinieren können. – Für den Rest gibt es Programm rund ums Haus …
  • Mittagessen um 12:00 Uhr: Der Chef de Cuisine empfiehlt heute die Pasta mit Tomatensauce!
  • Zwischendurch halten wir es stets mit Marie Antoinette: „Wenn das Volk kein Brot hat, soll es doch Kuchen essen!“ 😉
  • Für die 5b gibt das Schwimmbad die Gestaltung des Nachmittags vor: rutschen, rutschen, rutschen – und dann im Whirlpool die „müden Knochen“ pflegen …
  • Die 5a sticht derweil mit dem Fischkutter in See! – Ahoi, Wangerooge! Schwimmende Seehunde und leckere Garnelen lassen die Enkel von Käpt’n Blaubär den Wellengang genießen. Ob auch dort schon Seemannsgarn gesponnen wurde?
  • Bis alle wieder da sind, vergehen Stunden … Doch dann endlich: Zeit für´s Abendessen!
  • Inspector Colombo ermittelt: Erst verschwinden unvermittelt und mehrfach nennenswerte Taschengeldbeträge, um Stunden später auch genauso rätselhaft wieder aufzutauchen …
  • Doktor Placebo verschreibt eine hochwirksame Arznei gegen akute Fälle von Lagerkoller und Heimweh-Hysterie!
  • Mit einem leichten Pfeifen in den Ohren sucht sich der Blog-Schreiber ein stilles Örtchen … – Nee, nicht da! – Im Lehrerzimmer!

.

Mittwoch, 09.05.2012

  • 08:00 Uhr: Frühstück! 🙂
  • 08:30 Uhr: Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf … Die 5b macht sich auf ins Watt! – Wasser gibt´s von allen Seiten …
  • Die Daheimgebliebenen vergnügen sich beim Kicker-Turnier und dem Wettbewerb „Wer macht das hässlichste Foto?“ 😉
  • Die 5c hingegen widmet sich der Literatur und darf eine Lektüre lesen.
  • Nach Schnitzel, Kartoffelbrei und Mischgemüse geht es ein wenig gestärkt Richtung W’ooge Downtown („Business-District“).
  • Ein langer, für manche sogar sehr langer und kaum leistbarer Fußmarsch endet vor einer pleitebedrohten Drogeriemarktkette. Von dort vertrieben, werden der Leuchtturm und die angrenzenden (kundenfreundlicheren) Geschäfte mit dem Taschengeld der Kinder versorgt. Mancher Ball findet somit einen neuen Besitzer …
  • Grund zum Feiern gibt es dennoch: zwei am selben Tag geborene „Damen“ feiern ausgiebig ihr Wiegenfeste, Party natürlich inklusive!
  • Vom Lagerkoller übermannt, finden Schülerinnen und Schüler den Weg in die (hoffentlich) geruhsamen Federn!.

.

Donnerstag, 10.05.2012

  • Auch heute fängt der frühe Vogel den Wurm; um 8:00 Uhr wird gemeinsam gespeist.
  • Kurz danach bricht die 5a bricht in Richtung Wattwanderung auf. Trockenen Fußes wird das Watt betreten, um es schlauer, wesentlich nasser und noch hungriger wieder in Richtung „Haus am Meer“ zu verlassen.
  • Nahezu zeitgleich darf die 5c die hohe See erobern. Auch dort werden, nach steilem Abgang auf das durch die Ebbe tieferliegende Boot, so viele Krabben verspeist, wie die Nordsee (noch) hergibt.
  • Nach Ikea-Mahl und Küchendienst werden die Gruppen ein letztes Mal geteilt. Schwimmen und Wattwanderung runden die Unternehmungen der letzten Tage ab.
  • Das heutige Geburtstagskind wurde noch nicht genug gefeiert und darum wird der Speiseraum umfunktioniert: Es findet eine Après-Regen-Party statt, die ihresgleichen sucht! Hüftsteife Jungs werden zu „Dancing-Kings“ und die Damen der Schöpfung versuchen den Thron der „Dancing-Queen“ zu erklimmen.
  • Verschwitzt, erschöpft und glücklich wird der letzte Weg in die Waagerechte angetreten und der gelungenen Tag damit abgeschlossen.

.

Freitag, 11.05.2012

  • Die Abreise naht: Nun heißt es herrenlose Socken zu ordnen, die letzten Süßigkeiten zu verspeisen und die Zimmer besenrein zu hinterlassen …
  • Ein letztes Mittagessen und los geht´s: via Inselbahn fahren wir zum Anleger!
  • Das Schiff kommt, wir steigen zu und legen ab!
  • Goodbye Wangerooge!
  • Die Busse warten schon in Harlesiel. Wir fahren nach Hause …
  • Erleichterte Ankunft am späten Freitagabend an der KAR!

.

Und hier geht´s zur Törn-Galerie …

.

Verfasst am 7. Mai 2012 in Allgemein, Klassenfahrten & Ausflüge · 6 Kommentare

Die W´ooge-Törn-Galerie 2012

Bilder sagen mehr als Worte …

Die nachfolgenden Fotos entstanden vom 07. bis 11. Mai 2012:

.

.

Und hier geht´s zum W´ooge-Blog 2012 …

.

Verfasst am 7. Mai 2012 in Allgemein, Klassenfahrten & Ausflüge · Keine Kommentare

Paris – Exkursion 2012

Paris – mon amour!

Einen kleinen Eindruck von der diesjährigen Paris-Exkursion vom 15. bis 17. März 2012 vermittelt die nachfolgende Galerie. – Viel Spaß beim Betrachten der Fotos, die bei herrlichstem Frühlingswetter in der französischen Hauptstadt entstanden!

.

.

Verfasst am 21. März 2012 in Allgemein, Klassenfahrten & Ausflüge, Sprachen, Veranstaltungsberichte · Keine Kommentare

Abschlussfahrt 2011 des 10. Jahrgangs

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Gerade noch rechtzeitig vor Redaktionsschluss erreichte uns am Montag das erste Foto, das die Klasse 10b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Berlinghof und ihrem Mathelehrer, Herrn Klose vor dem Deutschen Bundestag (Reichstagsgebäude) zeigt.

Zwei Tage später scheint die 10b nun auch den Weg ins Gebäude, und zwar in die Kuppel oberhalb des Plenarsaals, gefunden zu haben … 😉 (siehe Foto!)

Wie die Redaktion aus gut unterrichteten Kreisen erfuhr, ist die Stimmung prima. Zum Zeitpunkt des vorletzten Updates bereitete man(n) (und frau) sich bereits auf die abendliche Disco vor …

Tags darauf stand die alte, preußische Garnisonsstadt Potsdam – der Sitz der preußischen Könige – auf dem Programm. Das direkt aus Potsdam übermittelte Foto zeigt die 10b auf der Treppe der Weinbergsterrassen des Rokoko-Schlösschens „Sanssouci“ („ohne Sorge“) im gleichnamigen Park im Westen Potsdams.

Wie unser Korrespondent berichtet, stand für diesen Tag noch der abendliche Besuch des „Ampelmännchen-Restaurants“ in Berlin auf dem Programm. Wie „Ampelmännchen“ wohl schmecken?

.

Die Kuppel des Reichstagsgebäudes oberhalb des Plenarsaals.

.

Die 10b vor dem Reichstagsgebäude in Berlin.

.

Die 10b auf der Treppe des Weinbergs vor Schloss Sanssouci.

.

Verfasst am 12. September 2011 in Allgemein, Klassenfahrten & Ausflüge · Keine Kommentare

unicefSchule ohne RassismusJugend debattiertQualitätsanalyse NRWQualitätssiegel Schule und Beruf