Französisch-Diplom DELF 2012

Schule am Samstag? – DELF macht’s möglich!
Jawoll! – Auch samstags darf (oder muss?) man in die Schule gehen!
Das beweisen 19 Schülerinnen und Schüler der KAR, die am heutigen Samstag den ersten (schriftlichen) Teil ihrer DELF-Diplomprüfung bei ihrem Fachlehrer Herrn Jung ablegten. Der mündliche Prüfungsteil findet am 4. Februar im Gymnasium Hammonense statt. Wir wünschen viel Erfolg!

20120121-084048.jpg

Verfasst am 21. Januar 2012 in Allgemein, Sprachen · Keine Kommentare

Erfolgreiche Kooperation von KAR und Lüders-Kolleg

Tutoren-System seit 5 Jahren erfolgreich

Seit fünf Jahren arbeitet die Konrad-Adenauer-Realschule (KAR) und das Elisabeth-Lüders-Kolleg (ELB) im Rahmen des Tutoren-Systems zusammen.

Der Westfälische Anzeiger berichtet darüber ausführlich in seiner Online-Ausgabe unter:

http://www.wa.de/nachrichten/hamm/hamm-rhynern/erfolgreiche-kooperation-lueders-kolleg-1311830.html

.

Foto: Westfälischer Anzeiger

 

.

Verfasst am 10. Juli 2011 in Allgemein, Mathematik, Sprachen · Keine Kommentare

Frankreich-Austausch 2011

Leben, wie Gott in Frankreich …

Vom 6. bis zum 13. April 2011 verlebten abermals 18 Schülerinnen und Schüler der Konrad-Adenauer-Realschule, in Begleitung von Herrn Jung und Frau Schemmelmann ein paar gemeinsame, wunderschöne Tage in Issoudun, der Stadt unserer französischen Partnerschule. – Ein erstes Fazit: Tolles Wetter und viele neue Erfahrungen aus Frankreichs Alltag!

Bereits am Mittwochabend wurden die Reisenden am Bahnhof der Stadt sehr freundlich von ihren Gastfamilien empfangen. Der weitere Abend diente dann vor allem dem näheren Kennenlernen der Gastfamilien.

Am darauffolgenden Tag ging es zum Empfang in die Partnerschule der KAR, dem Ecole Saint Cyr. Im Anschluss daran besichtigte die Gruppe das schöne Schloss Valencay.  Am Freitag besuchten alle Schülerinnen und Schüler den Schulunterricht, unternahmen eine Stadtrallye, besichtigten eine typisch französische Bäckerei und backten dort eigene Schoko-Croissants!

.

Die "Reisegruppe" der KAR im Gefolge ihrer französischen Gastgeber.

.

Das Wochenende verbrachten die Schülerinnen und Schüler in ihren Gastfamilien. Manche waren im örtlichen Zoo, in der Hauptstadt Paris, in der Stadt Bourges oder gingen in der Region Wandern. Am Wochenanfang traf man sich zu einem gemeinsamen Stadtrundgang durch Orléans. Danach konnte die Stadt „auf eigene Faust“ in Kleingruppen erkundet werden.

Abends waren alle Teilnehmer zu einer Abschlussfeier in die KAR-Partnerschule eingeladen. Am letzten Tag wurde Issouduns Stadtattraktion, die „Tour de Blanche“ begangen. Im Anschluss daran, gingen alle, die am Austausch 2011 teilnahmen, zum Bowling und danach – typisch französisch! – bei McDonalds (der neuesten Form der „Novelle Cuisine“) essen.

Der letzte Tag war natürlich der traurigste der gesamten Woche: Die Gäste mussten sich von ihren Gastgebern – und Freunden! – verabschieden. – Obwohl alle sehr unglücklich darüber waren, freute man sich aber gleichzeitig auch auf das eigene Zuhause.

.

Verfasst am 12. Mai 2011 in Allgemein, Klassenfahrten & Ausflüge, Sprachen · Keine Kommentare

Lehrerfortbildung zu digitalen Unterrichtsmedien

WDR und Medienzentrum Hamm zu Gast in der KAR

Im Rahmen einer Lehrerfortbildung am 14. Februar 2011 stellten Experten des WDR und des Medienzentrums Hamm den Lehrerinnen und Lehrern der KAR die umfangreichen Möglichkeiten der digitalen Unterrichtsmedien vor. Auch ein Kamerateam des WDR-Schulfernsehens war vor Ort. Den Anfang machte Frau Anne Haage vom Media Consulting Team Dortmund des WDR mit dem Angebot „Planet Schule“.

.

.

Planet Schule – das multimediale Schulfernsehen

WDR und SWR liefern digitale Medien für alle Unterrichtsfächer – Dank unserer Fernsehgebühren kostenlos!

Planet Schule bietet hochwertige Inhalte für Lehrer, Schüler und natürlich alle Bildungsinteressierten. In der Rubrik „Filme online“ laden kurzweilige Schulfernsehsendungen zum Ansehen und Herunterladen ein. Vertiefende Informationen und Arbeitsblätter für eine kreative Unterrichtsgestaltung findet man im „Wissenspool“, und interaktives Lernen und Erkunden ist im Bereich „Multimedia“ mit vielen Lernspielen und Animationen angesagt. Einen ersten Eindruck über die Angebote von Planet Schule erhält der Nutzer auf einem filmischen Rundgang. Auf der Startseite findet sich außerdem eine stets aktuelle Themenauswahl.

Die Website von Planet Schule, dem Schulfernseh-Portal für jedermann, lautet: www.planet-schule.de

.

Im Anschluss daran stellte das Medienzentrum Hamm das Onlinesystem „EDMOND NRW“ vor:

.

Mit EDMOND im Unterricht

Elektronische Distribution von Medien on demand“ liefert digitale Filme, Animationen und Software „auf Abruf“ direkt auf den Lehrerrechner

Zum Auftrag der Medienzentren in Nordrhein-Westfalen gehört u. a. die Bereitstellung von Medien für allgemein- und berufsbildende Schulen. Mit dem Medienservice EDMOND NRW bieten sie Lehrerinnen und Lehrern seit 2003 die Möglichkeit, audiovisuelle Bildungsmedien kostenlos downzuloaden. Wie dies genau funktioniert erläuterte dem KAR-Kollegium Frau Christiane Simon vom Medienzentrum Hamm.

Um EDMOND NRW nutzen zu können, müssen sich Lehrerinnen und Lehrer aus rechtlichen Gründen beim für sie zuständigen Medienzentrum als EDMOND-Nutzerinnen und Nutzer anmelden und einen Account schriftlich beantragen.

Bildungsmedien, die über EDMOND NRW bezogen werden, sind für den Unterricht stets verfügbar, überall abrufbar und dürfen bearbeitet werden. Einen anschließenden Einblick in die Bearbeitung dieser Filme gewährte Herr Eckhard Zacharias vom Medienzentrum Hamm.

Der Unterricht mit EDMOND-Medien fördert vor allem einen modernen, schüleraktivierenden und motivierenden Unterricht, der dem Qualitätstableau für die Qualitätsanalyse an Schulen in Nordrhein-Westfalen entspricht.

Weitere Informationen zu EDMOND NRW unter: http://www.medienzentrum.schulministerium.nrw.de/edmond/

.

Verfasst am 14. Februar 2011 in Allgemein, Naturwissenschaften, Sprachen, Technik & Informatik, Veranstaltungsberichte · Keine Kommentare

OpenOffice.org 3.3

Kostenloses Office-Paket für alle Schulaufgaben

OpenOffice.org ist als freies Office-Paket ein tolle Alternative zum (teuren) Microsoft Office.

Das aus einer Kombination verschiedener Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Zeichnen bestehende OpenOffice.org ist für alle in der Schule und privat anfallenden Aufgaben mehr als ausreichend. Sogar ein Datenbankprogramm und ein Formeleditor sind im aktuellen Downloadpaket 3.3 enthalten.

Ziel des quelloffenen Projektes ist es, das international führende Office-Paket zu werden und für alle wichtigen Betriebssysteme verfügbar zu sein. Inzwischen sind Versionen für Windows, Linux und MacOS erhältlich. Dabei soll der Zugang zu Funktionen und Daten durch offengelegte Schnittstellen und ein XML-basiertes Dateiformat ermöglicht werden.

OpenOffice.org entstand aus den offengelegten Quelltexten des damaligen StarOffice (heute Oracle Open Office) im Jahr 2000 und wurde seither eigenständig weiterentwickelt.

Nähere Informationen und natürlich der kostenlose Programm-Download der aktuellen Version sind unter www.openoffice.org zu finden!

.

Verfasst am 13. Februar 2011 in Allgemein, Deutsch, Naturwissenschaften, Sprachen, Technik & Informatik · 3 Kommentare

unicefSchule ohne RassismusJugend debattiertQualitätsanalyse NRWQualitätssiegel Schule und Beruf