Über 300 Schüler legen das Sportabzeichen ab

 

Verfasst am 7. Mai 2018 in Allgemein, Sport · Keine Kommentare

Handball-Stadtmeisterschaft 2017

Konrad-Adenauer-Realschule in der WestpressArena stark vertreten

In diesem Jahr nahm die Konrad-Adenauer-Realschule wieder am beliebten Handball-Stadtmeisterschaften der Schulen teil. In drei Wettkampfklassen wurden wieder um jeden Ball gekämpft.

In der WK IV waren wir sogar mit zwei Mannschaften vertreten. Die Mädchen, die einige Spielerinnen in ihren Reihen hatten, die ohne jegliche Wettkampferfahrung an den Start gingen, kämpften in jedem Spiel derart, dass sie immer mindestens ein Tor warfen. Die Jungen schlugen sich sogar so gut, dass sie am Ende 21mal in das gegnerische Netz trafen und in zwei Spielen am Sieg schnupperten.

In der WK III hatten wir leider nur einen Gegner, den „ewigen Stadtmeister“ des Stein-Gymnasiums. Auch in dieser Partie verkauften wir uns ordentlich, obwohl wir keinen Auswechselspieler besaßen. Nach 20 umkämpften Minuten stand ein 11-21 auf der Hallenuhr.

Das gleiche Duell sollte den Sieger in der WK II ermitteln. Auch hier mit wenig Spieler vertreten leiferten wir dem Stein einen erbitterten Kampf. Dass am Ende eine 10-8 Niederlage auf der Hallenuhr stand, hatte nicht nur mit der Mannschaft des Steins zu tun, gerne hätten wir den ein oder anderen berechtigten Siebenmeter bekommen.

Um auch im nächsten Jahr wieder schlagkräftige Mannschaften zu stellen, kommt gerne am Freitag, 7. und 8. Stunde, in die Sporthalle der KAR um gemeinsam mit uns zu trainieren.

.

no images were found

Verfasst am 28. November 2017 in Allgemein, Sport, Veranstaltungsberichte · Keine Kommentare

Sportabzeichen 2016

Mehr als die Hälfte der Schülerschaft erwirbt das Sportabzeichen

Großer Andrang zum Fototermin im Forum der KAR: 313 Schüler – 166 Jungen und 147 Mädchen – sowie die zwei Lehrerinnen Sabine Köhler und Martina Gerein legten im vergangenen Jahr erfolgreich die Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen ab. Das waren mehr als die Hälfte der gesamten Schülerschaft.

Die Schule wurde dafür bereits im März bei einer Feierstunde vom Stadtsportbund im Jugendgästehaus Sylverberg ausgezeichnet.

Foto: WA-Hamm, Wiemer

Foto: WA-Hamm, Wiemer

.

Hier die Auflistung der Namen aller Sportabzeichen-Träger:

Jungen: 

Michael Schwarz, Lars Lissek, Lennart Peters, Florian Preiksch, Fabian Scholz, Luca Frey, Dennis Witt, Nika Amoev, Fabian Schäfer, Leon  Boenki, Christian Matjuschkin, Michel Schäfer, Julian Bretländer, Denessan Demon Ward, Leon Schwan, Moritz Schirmer, Florian Semrau, Piet Lange, Tim Gideon Quell, Marco Ristic, Silas Wiehoff, Felix Wegerich, Lukas Reins, Magnus Laurich, Sascha Bodenheimer, Andre Scharf, Nils Rosenkranz, Kilian Renzing, Hannes Linnemannstöns, Jürgen Neuhaus, Rene Stremming, Mika Unruh, Patrick Horstmann, Niklas Kosian, Tristan Michel, Florian Maring, Robin Funke, Luc Johannpeter, Jonny Wiechers, Timo Wirtz, Max Wewer, Yannis Glade, Tim Vatheuer, Pascal Syskowski, Cedric Ahleff, Lars Abeling, Philipp-Maurice Petko, Daniel Vorwerk, Bjarne Hildebrandt, Arne Kalthoff, Laurin Lohmann, Julian Dibowsky, Paul Rüter, Adreano Isaak, Jan Lumnitz, Lars Luitjens, Noel Gabriel Kleine, Christoph Schwennecker, Loius Bork, Artur Friedrich, Bastian Schwedhelm, Marvin Ortmann, Ilias Ammari, Luis Becker, Nick  Netuschil, Max Borgmann, Nico Baumgartl, Nick Möller, Erik Behrens, Marius Mankel, Julian Bertram, Till Johannes, Luis Figiel, Luis Klüsener, Mika Schünemann, Tim Lukowicz, Sebastian Böttcher, Timo Lange, Leon Römer, James Lu, Marcel Kartaschev, Fabio Lorenz, Jonathan Sautmann, Luca Deus, Kai-Uwe Knappe, Mathis Thomas Paschko, Leonhard Große-Lohmann, Gian-Luca Alessio Lentini, Enrico Isaak, Maurice Brandt, Ayyoub Beroh, Justin Yang, Luca Dreher, Michael Mentrop, Elias Horstkötter, Benedikt Schockenhoff, Mike Wünsche, Hendrik Breitländer, Lars Nielsen, Marcel Keßler, Lukas Osagie, Kevin Cornelius, Mikail Kalayci, Tim Langkamp, Maximilian Große-Lohmann, Fabio Niklass, Adrian Rolfing, Jan Luitjens, Fabian Mohr, Steven Wolff, Louis Splietker, Felix Siepmann, Ole Hildebrandt, Vincent Ocansey, Theo Velmerig, Gutinho Antonio, Nico Breitländer, Jan Hartmut Peuker, Hamza Ammari, Nico Schlüter, Timo Herkt, Julien Friedrich, Jonas Betken, Simon Nordhoff, Justin Schulenberg, Timo Bertram, Brian Möller, Noah Casati, Gennaro Iodice, Philipp Kaminski, Justin Hellmann, Joao Pedro Lopes Coelho, Deniz Reichel, Leon Ojo, Vitor Pavicic Capucho, Thilo Brüggemann, Brian Beltrop, Felix Oelmann, Marius Nolte, Fabian Wolf, Nils Ahlke, Jonas Sikora, Simon Mennenkamp, Liam  Schwan, Jean-Luca Pollmann, Eron Kosumi, Benedikt Krahnke, Justin Glasing, Fabio Heitböhmer, Kilian Kleps, Kearan Standop, Jonathan Teichrib, Timo Scharf, Finn Schulte-Niermann, Max Holtei, Marcio Marquardt, Nino Neuhaus, Luis Andree, Zaho Suljevic, Niklas Thiessen, SilasMorche, Christian Buch, Ruben Citrea, Simon Husemann, Finn Luca Pannewig, Finn Funnekötter

.

Mädchen: 

Romina Wünsche, Lea Marie Villwock, Lisa-Marie Große-Lohmann, Paula Marie Cofalka, Lena Stockhaus, Nadine Haller, Pia Haase, Annika Wall, Juvy-Ann Ranara, Jana Gamser, Nina Püttmann, Lucia Kiene, Sara Wydra, Melanie Kirmse, Chiara Ciotti, Vivian Streubel, Viktoria Jaenicke, Lara Biermann, Rabea Renner, Michalina Chlanda, Anna Laura Neumann, Gina-Marie Schmidt, Luisa Eggenstein, Valeria Hinz, Paulina Pröpper, Nelly Korte, Melanie Hötting, Nina Härtel, Jessica Stehling, Oxana Klassen, Vivian Lin, Angelika Orischenko, Sophie Drees, Vanessa Markowski, Vivien Markowski, Pia Beckmann, Ellen König, Ashley Dürr, Christiane Voß, Alicia Reinberg, Celina Kaiser, Saleha Standop, Jennys Theaker, Tyreen-Lara Tillmann, Svenja Bohnensack, Sophie Barta, Leonie Kree, Lara Borg, Svenja Buhne, Anna Bielefeld, Paula Van Zalk, Dana May, Tessa Van Arkel, Julie Villwock, Chiara Huhnhold, Franka Liesegang, Lynn Marlene Ostrowski, Lynn Maureen Schulenberg, Anna Kauke, Evelyn Treiber, Noemi Rabiniak-Arndt, Alicia Fee Steuer, Aaliyah Toprak, Selina Gauert, Alissa-Alea Prenger, Leann Ostermeier, Julia Nowotny, Lilli Reimann, Emilie Hörenbaum, Lea Ophaus, Antonia Schremmer, Miriam Doligkeit, Lilli Bollhorst, Angelina Schander, Jolina Kroggel, Julie-Ann Dobslaw, Marie Ender, Lea Jäschke, Yaren Sönmez, Eyleen Hosenfeld, Mia  Bruland, Isabell Oelmann, Mendijona Mendy Mazrekaj, Luisa Rüter, Antonia Marlen Elberg, Anouk Marie Eichel, Letitia-Salome Casati, Emilie Sophie Ryan, Vivienne Röhr, Saskia Schlüter, Lena Voss, Mira Giuseppina La Rocca, Antonia Kowarz, Anna Elea Kiene, Nora-Michelle Jäschke, Annika Seubert, Anastaija Andonova, Marie Harjes, Lena Knuth, Daria Richter, Claudia Kupka, Hannah  Paschko, Nina  Neuhaus, Lea Domröse, Sarah  Baukelmann, Luca-Sophie Heilmann, Sarah Celine Buschulte, Canel Gümüssoy, Vanessa Buckreuz, Sina Dreher, Paula Grzesch, Franca Winkler, Lea Hampel, Andrea Herzen, Julia Sladczyk, Jolie Clement, Sonja Zumdiek, Laura Beniak, Emma Teige, Marilde Spina, Carolin Elberg, Merit Erdelkamp, Marie Vukovic, Antonia Sophie Althaus, Gina  Biermann, Hannah Drees, Lysann Renzing, Nina Langkamp, Angelique Buth, Svea Niestroy, Leah Loreen Belting, Sophie Wortmann, Ina Werner, Samantha Möller, Lina Marie Welp, Marike Woda, Selma Rahmanovic, Lisa Wemuth, Greta Petersmann, Laura-Marie Bartke, Laura Kost, Lejla Suljevic, Jule Schulze Geiping, Athina Laetitia Doukas, Nina Hein, Dana Langkamp, Angelina Lewe

.

Verfasst am 28. April 2016 in Allgemein, Sport · Keine Kommentare

KAR – Sporthelfer

Sporthelfer nun auch gut angezogen

Endlich sind die KAR-Sporthelfer auch äußerlich gut zu erkennen: Frau Kuhl als betreuende Lehrerin konnte die schon lange erwarteten T-Shirts mit passender Aufschrift an den neuen Ausbildungsjahrgang übergeben.

Unser Foto zeigt das neue Outfit:

image

Verfasst am 27. Januar 2014 in Allgemein, Sport · Keine Kommentare

Handball an der KAR

Schüler der KAR nehmen an Stadtmeisterschaften teil

 Auch in diesem Jahr nahmen die männlichen Mitglieder der Handball-AG der Konrad-Adenauer-Realschule an den Handball-Stadtmeisterschaften teil.

In der Wettkampfklasse II waren nur zwei Schulen vertreten: Das Freiherr-vom-Stein Gymnasium stellte den einzigen Gegner für die mit nur neun Schülern aus den Jahrgangsstufen acht bis zehn angereiste Truppe der KAR. Beim Aufwärmen verletzte sich auch noch Torwart André Teppler – Leon Schwan sprang ein und erledigte seine Aufgabe über 50 Minuten souverän. Seine Mitspieler standen ihm aber in nichts nach. Gegen den Gegner, gespickt mit Spielern aus den Jugendmannschaften des ASV Hamm und des HLZ Ahlen-Hamm, wurde von Anfang an eine solide Abwehrleistung geboten. Im Angriff konnte Torben Goergens immer wieder durch Einzelaktionen zum Torerfolg kommen.

Dass zur Halbzeit dennoch ein Rückstand von 4 Toren zu Buche stand resultiere daraus, dass das Freiherr-vom-Stein Gymnasium aus dem Rückraum durch seine großgewachsenen Spieler über 25 Minuten nicht zu stoppen war. Die zweite Halbzeit glich der ersten – nur dass sich diesmal Jendrik Schüler mit häufigen Toren in den Vordergrund spielte. Ihm und der insgesamt guten Mannschaftsleistung war es zu verdanken, dass man eine Minute vor Ende nur mit 2 Toren in Rückstand lag. Leider brachte die offene Manndeckung der letzten 60 Sekunden nicht den gewünschten Erfolg und das „Stein“ darf sich nunmehr Stadtmeister nennen.

alte Schüler

Die Handball-Mannschaft der Jahrgangsstufen 8 bis 10 mit Herrn Klose.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Wettkampfklasse III stellte die Konrad-Adenauer-Realschule die jüngste Mannschaft im Vergleich zum Beisenkamp-Gymnasium und den Gastgebern des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums. Gleich mit fünf Schülern aus der Jahrgangsstufe fünf war man angetreten – von Außen sah manch einer von ihnen nur halb so groß aus wie sein Gegenüber. Dieser Tatsache müssen sicherlich auch die beiden hohen Niederlagen, die man erlitten hat, geschuldet werden. Dennoch kamen alle Spieler zum Einsatz und stemmten sich mit aller Gewalt und mit unbändigem Ergeiz gegen die Niederlage. So wurde jedes erzielte Tor bejubelt und Torwart Nico Breitländer für jeden abgewehrten Ball gefeiert. Und ein Schüler berichtete völlig zu Recht: „Im nächsten Jahr sind wir größer und dann werden wir einen neuen Versuch starten.“

Auch der Leiter der Handball-AG, Björn Klose, zeigte sich von den Leistungen der Schüler an den zwei Tagen beeindruckt: „ Alle Schüler, ob Vereinssportler oder nicht, haben an den zwei Tagen die KAR mehr als würdig vertreten! Wir werden an dem Konzept, alle Schüler die Spaß am Handball haben mit zu den Meisterschaften zu nehmen, festhalten!“

junge Schüler

Die Mannschaft der Jahrgangsstufe 5 mit Trainer- und Betreuerteam.

 

Verfasst am 3. Dezember 2013 in Allgemein, Sport, Veranstaltungsberichte · Keine Kommentare

unicefSchule ohne RassismusJugend debattiertQualitätsanalyse NRWQualitätssiegel Schule und Beruf